Samstag, 5. Dezember 2015

schlichte geschenkverpackung...

huiui, die post hat drauf grad im moment, aber ich will mal nicht zu doll loben, soll ja auch noch die nächste zeit funktionieren... *ggg*
aber dank post, kann ich heute auch mal wieder was von mir zeigen...
ein kleiner nikolausgeschenkchen wollte verpackt werden...
und überreichen wollte es diese entzückende tilda...
ich hab sie passend zum designpapier von faltkarten in braun und blau gehalten...
in den hintergrund hab ich noch die bäume aus dem tim holz stempel und stanzen set holiday joy...
ich hab dann das designpapier noch mit blauem cradstock hinterlegt, auch das ist von faltkarten und passend zum papier hab ich noch meinen sternenbordürenstanzer zur hand genommen, damit auch alles schön zusammenpaßt...
deswegen hab ich auch die kleinen perlensterne als deko gewählt und mir fast die finger beim origamisternfalten verrenkt... irgendwie hatte ich mir das einfacher vorgestellt, naja schwer ist es ja auch nicht, die schwierigkeit ergab sich wohl aus der größe des papier, ich wollte notenpapier, weil ich mir eingeredet hab das das toll aussehen muß, tuts ja auch, aber ich hab seiten aus nem gebets- und gesangsbuch genommen, welches mir hanne mal geschenkt hatte, und das ist ja nun mal nicht groß, dazu kommt dann ja noch das das ausgangsblatt ein quadrat sein muß und schon ist es noch ein stück kleiner und am ende wird es zur hohen kunst des faltens... *ggg*... aber ich habs geschafft... und er ist sogar ganz schön geworden... die anleitung hab ich natürlich auf pinterest gefunden und wer´s nachmachen will... hier gehts entlang ->


hier nochmal ein bischen dichter dran.. :)

1 Kommentar:

  1. Meins, die Verpackung alleine ist schon ein Geschenkle für sich, so schön. Der Inhalt hat mir Pipi in die Augen getrieben.

    AntwortenLöschen